Hamburger
Spielhäuser
Frickestr.1
20251 Hamburg
Tel. 040/46090527

Spielhaus Eimsbütteler Marktplatz

 

Spielhaus Eimsbütteler Marktplatz

Eimsbütteler Marktplatz 1c
20257 Hamburg

Tel, Fax: 040 / 850 25 69

E-Mail: eimsbuetteler-marktplatz@hamburger-spielhaueser.de

Leitung: Ibrahim Renklicay

Träger: Bezirksamt Eimsbüttel


Öffnungszeiten:

Mo - Do: 9:30 Uhr - 12:30 Uhr
Mo - Fr: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr


Über uns:

Das Spielhaus Eimsbütteler Marktplatz ist eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Rahmen einer außerschulischen und außerfamiliären Bildung und Erziehung. Das heißt, die Einrichtung ist nicht nur ein Ort der sinnvollen Freizeitgestaltung, sondern auch ein eigenständiger, außerschulischer, informeller Lernort, der

- ein Treffpunkt für Kinder, Jugendliche von 0-14 Jahren und Familien im Stadtteil ist, der kostenlos zur Verfügung steht, das kommunikative Miteinander fördert und im Rahmen einer begleitenden pädagogischen Arbeit unterstützt,

- soziales Lernen ermöglicht,

- zur Entwicklung interkultureller Kompetenz beiträgt,

- auf die besondere Bedürfnislage der Kinder und Jugendlichen eingeht, die überwiegend aus sozial benachteiligten Familien und Familien mit Migrationshintergrund kommen,

- den Kindern vielfältige Spiel- und Entfaltungsmöglichkeiten gibt, um ihre kreativen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und hierbei sowohl freie als auch feste Gestaltungsrahmen anbietet,

- von den Lebenswirklichkeiten und Lebensorten von Mädchen, Jungen und Familien ausgeht,

- die Eigenverantwortung und das Selbstbewusstsein der Kinder und jüngeren Jugendlichen fördert,

- Kinder, jüngere Jugendliche und die Eltern an Entscheidungen beteiligt,

- ihre unterschiedlichen Entwicklungsmöglichkeiten berücksichtigt,

- für die spezifischen Bedürfnisse der Eltern- insbesondere der Mütter-Programmangebote bereithält,

- sich aktiv an einer Vernetzung mit anderen sozialen Einrichtungen im Stadtteil beteiligt, insbesondere durch die Kooperation mit der Ganztagsgrundschule Eduardstraße und

- ihre Arbeitsziele stadtteil- und bedarfsorientiert bestimmt.


Wesentliche Angebote sind:

Kooperation mit der Ganztagsgrundschule Eduardstraße
Möglichkeit zum Freispiel und Abwechslung zum Schulalltag, sowie verschiedenen pädagogischen Angeboten
Computerkurs
Medienkompetenzförderndes Angebot, bei dem die Kinder den Umgang mit Computer und Internet erlernen können.
Sprachförderung
Förderangebote für Vorschulkinder
Freies Spielen
Pädagogisch begleitete Freizeitgestaltung
Hausaufgabenhilfe
Unterstützung für Schüler/innen bei Bedarf
Frauencafé:
Interkulturelles Treffen von Müttern und Großmüttern mit Kleinkindern
Tagesmüttertreffen:
Offen gestaltetes Treffen verschiedener Tagesmütter
Erstberatung für Familien:
Themen um Erziehung und Schule
Ferienprogramme und Ausflüge
Abwechslungsreiche und offene Angebote für Kinder in den Schulferien

... und was gibt es noch?

Tischtennis, Malen, Kickern, Spielen, Klönen, Backen, Tanzen, Fußball, Kochen, Billard und vieles mehr!


Schwerpunkte der Arbeit:

Offener Bereich
Das Spielhaus mit dem angeschlossenen Spielplatz ist ein idealer Treffpunkt für Kinder und Eltern, der den Kindern die Möglichkeit gibt, ihre Freizeit pädagogisch begleitet selbst zu gestalten.

Gruppenarbeit
Hier werden die sozialen, sportlichen, allgemein-motorischen, musischen, kreativen Fähigkeiten und Fertigkeiten unterstützt und das Interesse der Kinder an sozial-politischen und kulturellen Fragen gefördert.

Elternarbeit
Hier steht die Unterstützung und Beratung der Eltern in allgemeinen erzieherischen Fragen im Vordergrund. Es werden nach Bedarf Informationsveranstaltungen, Kurse und weitere Angebote im Spielhaus durchgeführt. Auch eine Einbeziehung der Eltern in die Arbeit findet bei besonderen Aktivitäten und bestimmten Anlässen (Flohmarkt, Sommerfest etc.) statt.

Freizeitaktivitäten
Durch Ausflüge, Ferienprogramme, Feste und ähnliches wird die tägliche Arbeit ergänzt.



Stand: August 2017